Stiftung für Hyperhidrose und Bromhidrose

Was wir tun

Die Stiftung für Hyperhidrose und Bromhidrose ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die die Lebensqualität der übermäßig schwitzenden Jugendlichen, Frauen, Männer und Kinder verbessern möchte.

Was ist Hyperhydrose und Bromhydrose und wann bricht sie aus

Meistens bricht die Hyperhidrose und Bromhidrose schon im Teenager-Alter, so gegen 14/16 Jahren aus. Weltweit leiden 2 bis 3% an dieser Anomalie oder diesem Defekt oder dieser Krankheit, die je nach Grad Ihrer Anomalie, den Betroffenen kein normales Leben erlaubt, oftmals keine Partnerschaft, Ehe und Freundschaften eingehen lässt und die auch vermehrt kinderlos bleiben. Dazu kommen meist chronische Nebenerkrankungen, dauerhafte Depressionen und Einsamkeit, Phobien vor anderen Menschen und persönliche Frustrationen, erschwerte Arbeitsbedingungen und häufiger Verlust des Arbeitsplatzes durch Mobbing und Bossing.

Hauptmission

Unsere Hauptmission verstehen wir in erster Reihe in der Erfassung der HH & BH Leidenden in der Bundesrepublik Deutschland und europaweit und deren zügiger Behandlung, sei es durch konservative Behandlungen, Medikamente, chirurgische Eingriffe und in der Nachbehandlung des kompensatorischen Schwitzens.

Wichtige Ziele

Wir möchten die Symptome, die Angst, die Nebenerkrankungen, die soziale Ausgrenzung durch übermäßiges Schwitzen mithilfe von verbesserter Information und medizinisch relevanter Vorträge, öffentlicher Unterstützung, Presseveröffentlichungen, klinischer Studien und Broschüren bei der Bevölkerung bewusster machen, damit andere Menschen mehr Verständnis, Rücksicht und Hilfe im Umgang mit HH & BH Betroffenen, walten lassen.

Wie wir unser Ziel erreichen wollen

Wichtig ist uns auch, die Forschungsarbeit auf diesem Gebiet, zu etablieren, da nicht alle Ursachen, einschließlich möglicher genetischer Veranlagungen, geklärt sind. Damit möchten wir Nebenwirkungen und das kompensatorische Schwitzen verringern, bestehende Therapien verbessern und neue Behandlungsformen begründen. Dazu bedarf es allerdings einer Forschungseinrichtung mit Wissenschaftlern, Biologen, Chemikern, Pharmazeuten, Ärzten, Chirurgen, etc., das wir auch mit der Hilfe Ihrer Spenden aufbauen möchten.

Um Forschungsergebnisse auf schnellem Weg zu den Patienten zu liefern, möchte die Hyperhidrose & Bromhidrose Stiftung ein Netzwerk aus assoziierten Ärzten, Kliniken, Apothekern, Wissenschaftlern und Selbsthilfegruppen errichten.

Was sie bei uns erfahren können

Sie bekommen auf unseren websites www.stichtinghh-bh.nl und www.hyperhidrosebromhidrose.nl die nötigen Informationen über unsere Tätigkeiten, Aufgaben und was man als HH & BH Betroffener für sich tun kann. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nicht nur für Patienten und Familienmitgelieder

Wenn Sie ein Mitglied einer Zeitung, Mitglied einer Fernsehsendung über Gesundheitsthemen, ein Journalist für Gesundheitsthemen oder ein Medienunternehmen sind und mit Ärzten/ Chirurgen/ Medizinischen Experten, Selbsthilfegruppen und/ oder Hyperhidrose- und Bromhydrose Patienten in Verbindung treten möchten, dann nehmen Sie bitte mit unseren Stiftungsgründern Frau König E. J. und Herrn van Oeveren A. unter stichtinghh-bh@outlook.com, unter Kontakt.

Für Spenden (vorläufig): http://www.geef.nl/actie/altijd-zweten-is-geen-lol

Für weitere Informationen: info@stichtingbb-bh.nl